Deinen Van winterfest machen

Für Viele endet die Van-Saison, wenn sich das gute Wetter verabschiedet. Wie dein Van mit ein paar Handgriffen nach dem Winterschlaf auch wieder unbeschadet in die neue Saison starten kann, liest du hier.

In manchem Ratgeber wird aus diesem Thema eine Wissenschaft gemacht, aber es sind ein paar einfache Maßnahmen, die du ohne großen Aufwand tun kannst, um deinem Van das Überwintern zu erleichtern.

Table Of Contents

Volltanken

Das fängt mit einer einfachen Fahrt zur Tankstelle an. Ist dein Tank nicht komplett gefüllt, ist der leere Teil der Luft ausgesetzt und kann rosten. Nachdem die Zapfsäule „Klack“ macht, passt eigentlich immer noch ein guter Liter rein.

Scheibenwischwasser

Hast du keinen Frostschutz in deinem Scheibenwischwasser, ist das Einfachste, es einfach abzulassen und im Frühling neu zu befüllen. Hierfür versprühst du es einfach, bis der Tank leer ist. Nicht wundern: Sobald der Tank leer ist, wird die Pumpe lauter. Sprüh solange, bis nichts mehr rauskommt.

Brauchst du in der kalten Jahreszeit deinen Van, fülle Frostschutzmittel dazu. Auf der Verpackung findest du das korrekte Verhältnis, oder es ist bereits fertig gemischt. Hier musst du allerdings darauf achten, dass das Mittel auch komplett mit dem Wasser vermischt ist und in die Schläuche zur Düse gelangt ist, denn sonst frieren sie trotzdem ein. Also noch etwas fahren, um es durchzumengen und etwas sprühen, bis das Wasser nach dem Frostschutzmittel riecht.

Ölstand kontrollieren

Mit zu wenig Öl zu fahren ist eine Todsünde! Davon kann nämlich dein Motor schnell einen kapitalen Schaden erleiden. Vor dem Winterschlaf solltest du das Öl kontrollieren und fehlendes nachfüllen. Das solltest du ohnehin regelmäßig tun und dadurch kannst du feststellen, ob dein Van Öl verliert. Sind nach der längeren Standzeit Ölflecken unter dem Auto, oder ist der Stand merklich gesunken, solltest du das untersuchen. Falls möglich, kannst du eine Pappe unterlegen, um das besser zu sehen.

Reifen aufpumpen

Steht dein Van lange unbewegt, steigt die Gefahr, dass das Gummi der Reifen sich verformt und du eine Unwucht erhältst. Pumpe zur Vorbeugung deine Reifen auf ca. 3,5 bar auf. Zusätzlich kannst du ihn regelmäßig ein Stück weiter rollen. Rollen deshalb, weil kurze, kalte Starts für den Motor nicht gut sind, da er nicht warm wird. Markiere deine Reifen mit einem Reifenmarker, um dir die genaue Position zu merken.

Gründlich waschen

Dreck hält Feuchtigkeit. Nimm dir deshalb die Zeit, um Ritzen und Pfalze gründlich zu säubern. Wichtig sind hier besonders die Innenseiten der Radkästen und Gummidichtungen an Fenstern und Türen. Hier lagert sich mit der Zeit Sand, Erde und Grünspan ab, was Wasser zieht und lange feucht bleibt. Das ist Gift für das Blech drumherum. Bewahre dafür zB. alte Zahnbürsten auf. Auch jede stärkere Verunreinigung des Lacks (zB. Vogelkot oder Dreck von Bäumen) solltest du komplett entfernen, da diese den Lack langfristig angreifen.

Möchtest du deinem Van richtig was gönnen, reinige ihn gleich komplett mit einem weichen Schwamm und poliere ihn anschließend mit einem Mikrofasertuch. Die Politurschicht schützt den Lack zusätzlich und lässt Wasser einfach abperlen. Außerdem kannst du nach dem Winterschlaf direkt mit einem blitzsauberen Van losfahren 🙂

Batterie abklemmen oder laden

Batterien entladen sich mit der Zeit, auch wenn sie nicht genutzt werden. Dies wird stärker, wenn es auch noch kalt wird. Ist eine Batterie zu stark entladen, kann sie beschädigt und ultimativ unbrauchbar werden.

Baue sie deshalb lieber aus und stelle sie trocken nach drinnen. Hier sollten – je nach Alter – ein paar Monate kein Problem für sie sein. Dies hat auch den Vorteil, dass potentielle Diebe eine schwere Zeit haben werden, deinen Van zu starten 😉

Hast du die Möglichkeit dazu, schließe in der Zeit dauerhaft ein Batterieladegerät mit Erhaltungsfunktion an. Dann kann nichts mehr passieren.

Innenraum leeren

Entnimm alles, was nicht im Van sein muss und Feuchtigkeit ziehen kann. Polster, Klamotten, Kissen, Decken etc. Öffne Schränke und Staufächer, um die Luft zirkulieren zu lassen. So verhinderst du, dass es in deinem Van permanent feucht ist, muffig wird oder gar schimmelt.

Gute Fahrt

Diese paar Sachen sind schnell gemacht und sollten zu deiner normalen Winterschlafroutine gehören. Damit steht dann dem Start in der nächsten Saison nichts mehr im Wege 🙂

Mehr für deinen Ausbau

Schreibe einen Kommentar