Spüle und Schalttafel im VW T4

Spüle und Wasser

Die Zähne putzen, den Abwasch machen oder sich auf dem Festival einfach mal schön die Hände waschen – dafür ist eine kleine Spüle im Van einfach unverzichtbar. Wie die im Allgemeinen aufgebaut sind und was du dafür brauchst, findest du hier.

Komplettsysteme

Da du nicht der oder die erste bist, die sich eine Wasseranlage in den Van bauen will, gibt es fertige Sets, die dir die Beschaffung der benötigten Materialien vereinfachen. Diese enthalten meist das Spülbecken, die Ablaufgarnitur, die Pumpe, alle Schläuche, sowie manchmal bereits die Tanks. Bei den Tanks würde ich aber genau auf die richtige Dimensionierung achten.

Wasseranlage-Set mit Spüle, Wasserhahn, Pumpe und Tanks
Wasseranlage-Set mit Spüle, Wasserhahn, Pumpe und Tanks*
  • 26,5cm breite Spüle mit integriertem Wasserhahn
  • 12v Tauchpumpe
  • 2x 12l Wasserkanister
 Preis: € 157,85 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein fertiges Set erleichtert die Arbeit, trotzdem ist es sinnvoll, sich mal mit den einzelnen Komponenten eingehender zu beschäftigen.

Spülbecken

Als Spülbecken kannst du eigentlich jedes beliebige Spülbecken verwenden, sofern es vom Platz her in deinen Van passt. Du musst nur darauf achten, dass es unten eine Ablaufgarnitur hat/gibt, an die du einen Schlauch anschließen kannst.

Überlege die Wahl der Größe wohl, denn ein zu großes Becken nimmt überflüssig viel Platz ein und ein zu kleines Becken macht wenig Freude beim Geschirrspülen und Händewaschen. Das schmalste Becken, was man so bekommt, mit ca. 18cm Breite, ist mir persönlich etwas zu schmal und ich würde zu einer Nummer größer raten, wenn der Platz vorhanden ist.

Oftmals ist auch der Einsatz eines Spülbeckens mit integriertem Wasserhahn sinnvoll, da dieser sich dann in das Becken hineinklappen lässt und das Becken komplett abgedeckt werden kann, was mehr Platz bringt.

Spülbecken 160mm
Preis: € 37,50 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Spülbecken 265mm mit Wasserhahn
Preis: € 79,90 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wasserhahn und Pumpe

Das Wasser in die Spüle bekommst du am einfachsten mit einem Wasserhahn mit angeschlossener Pumpe. Im Hebel des Wasserhahns ist hierbei ein Schalter integriert, der bei Betätigung eine 12V-Tauchpumpe aktiviert und somit Wasser fördert. Die Pumpe ist einfach in deinem Frischwassertank eingehängt.

Tauchpumpe 12 V 0,5 bar
Preis: € 17,37 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Automatik-Wasserhahn grau/anthrazit
Preis: € 28,28 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wassertank

Tanks gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen, was eine pauschale Empfehlung schwer macht. Überlege, wie lange du am Stück unterwegs sein möchtest. Sind es nur wenige Tage, Angelausflüge oder Festivals, reichen wahrscheinlich 10l Frischwasser. Einen kleineren Tank oder Kanister kannst du auch einfacher tragen und an einem normalen Wasserhahn befüllen. Große passen meist nicht drunter. Außerdem begünstigt ein kleinerer Tank auch, dass du das Wasser häufiger wechselst, was der Hygiene dient. Achte darauf, dass der Tank für Trinkwasser geeignet ist und einen Weithals besitzt, denn so kannst du ihn später einfacher von Hand reinigen.

Schraubdeckel DIN 96 mit Kabel- und Schlauchöffnung
Preis: € 9,98 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Raumspar Kanister 10l DIN 96
Preis: € 20,01 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Den Abwassertank solltest du kleiner wählen. Er braucht nicht die gleiche Größe wie der Frischwassertank, da du zB. das Wasser trinkst, oder draußen wegkippst – sofern du keine schädlichen Sachen ins Wasser mischst. Du solltest ihn auch oft ausleeren, da das dreckige Wasser sonst anfängt zu gammeln und unangenehme Gerüche zu produzieren. Ein großer Tank ist hierfür kontraproduktiv und nimmt nur unnötig viel Platz ein.

Der Einbauort sollte in unmittelbarer Nähe zu Spüle sein, der Abwassertank am besten sogar direkt darunter. Ansonsten musst du längere Schläuche verlegen, was erstmal mehr Arbeit und Kosten verursacht und im Falle des Abwassers auch mehr Fläche zum Gammeln bedeutet. Im Idealfall läuft das Abwasser direkt nach unten.

Schläuche

Bei der Pumpe des Wasserhahns ist meist schon ein Schlauch enthalten. Falls nicht, achte darauf, dass er für Trinkwasser geeignet ist! Außerdem sollte er transparent sein, damit du Verunreinigungen direkt erkennen kannst. Zum Beispiel aus lebensmittelechtem Silikon. Ca. 10mm im Durchmesser reichen aus.

Trinkwasserschlauch Meterware
Trinkwasserschlauch Meterware*
  • Material: PVC / Farbe: transparent
  • Temperaturbereich: -15°C bis +60°C
  • Lebensmittelgeeignet und sehr flexibel
  • Innen-Ø x Außen-Ø 10/14 mm
 Preis: € 4,74 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Für das Abwasser kannst du jeden beliebigen Schlauch verwenden der passt – zum Beispiel aus dem Baumarkt. Hier empfiehlt sich allerdings auch ein transparenter, damit du Gammel schnell erkennst und Gerüchen vorbeugen kannst.

Wasseranlage regelmäßig desinfizieren

Nach der ersten Installation und von da an regelmäßig mindestens vor jeder Saison solltest du deine Wasseranlage desinfizieren, da sich mit der Zeit Verunreinigungen ablagern und sich Keime bilden. Hierfür gibt es Produkte, die du ein paar Stunden in deinen vollen Tank gibst und danach ausspülst. Achte darauf, dass es bis in deinen Wasserhahn vordringt, indem du das mit dem Mittel vermischte Wasser kurz laufen lässt und dann den Hahn schließt. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, baust du den Hahn samt Schlauch aus, füllst ihn mit dem Mittel und hängst ihn kopfüber auf.

DEXDA clean 100 ml
DEXDA clean 100 ml*
  • Konzentrat zur Desinfektion von Trinkwassersystemen
  • Nachhaltige Bekämpfung von Bakterien, Pilzen, Viren, Algen, Legionellen, Biofilmen
  • 25 x stärker als Wasserstoffperoxid und
  • pH-neutrale Anwendung und biologisch abbaubar
  • kein mehrfaches Nachspülen!
 Preis: € 15,90 Amazon-Rezensionen lesen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mehr für deinen Ausbau

Schreibe einen Kommentar